Bücher Lebensmittel Körperpflege Sonett Medien Papeterie Holz Diverses
Aktuelles Mein Konto Rundbrief Newsarchiv Kontakt
Sie befinden sich hier:  Startseite - Rundbrief
Herzlich Willkommen Gast! Möchten Sie sich anmelden? Oder wollen Sie ein Kundenkonto eröffnen?




Verehrte Kunden, liebe Freunde,


die Veilchen duften und ein Zitronenfalter flog gestern schon an unserem Küchenfenster vorbei. Über dem Haus kreist der rote Milan, Eichhörnchen huschen durch das Geäst unserer Eiche und etliche Störche fliegen immer wieder den Kirchturm an. Ja, es liegt Erwartung in der Luft und auch wir warten, erwarten.
„Zeit heilt alle Wunder” heisst es in einem bekannten Lied und doch werden einige von uns nicht müde, Wunder zu erwarten. Und die gibt es ja, ganz ohne Frage. So kurz vor dem Osterfest werden wir wieder daran erinnert. Hier ist das Wunder ein groszes Geschenk, ganz vorbehaltlos gegeben, ohne dasz wir etwas dazu tun mussten. Ohne, dasz wir etwas dazu tun konnten, denn dazu hätten unsere Kräfte nicht ausgereicht.
Aber heute, im Alltag, wollen wir doch auch selber tätig werden, selber kleine Wunder vollbringen und uns und andere Menschen in Erstaunen versetzen. Das scheint nur mit harter Arbeit zu gehen, so legt unsere Erfahrung es jedenfalls nahe. Arbeit allein reicht aber eben auch nicht aus, denn wie oft haben wir wirklich sehr hart gearbeitet…und haben am Ende gar nicht Schönes geschaffen, sondern höchstens unser „blaues Wunder” erlebt. Kennen Sie das nicht auch? Da fehlte vielleicht etwas.

„Die Liebe und die Arbeit sind die beiden einzigen wahren Dinge in unserem Leben. Sie gehören zusammen, sonst ist es schief. Die Arbeit ist selbst eine Form der Liebe”.

Das hat Marilyn Monroe doch wirklich schön formuliert und dem wollen wir nichts mehr hinzufügen.

Wir wünschen Ihnen ein Frohes Osterfest
und ein arbeitsames Frühjahr !

Ihre Kooperative Dürnau





Neuigkeiten in unserem Shop



Weleda

Wie angekündigt kann nun die Weleda Sonnenschutzserie über uns bezogen werden. Nach vieljähriger Forschungsarbeit hat die Weleda einen Schutz mit mineralischen UV-Filtern entwickelt, wobei zwei Produkte, die Edelweiss Sensitiv Sonnencreme und die Edelweiss Sensitiv Sonnemilch, für sehr sensible Haut -auch für Babys und Kleinkinder - geeignet ist.

Neu in unserem Weleda-Sortiment sind auch das Babypflege Calendula Geschenkset - eine mit Pflegeprodukten gefüllte Windeltasche aus Bio-Baumwolle mit Tragegriff und Klettverschluss -, sowie zwei getönte Tagescremes, Beauty Balm bronze und Beauty Balm nude, und zur Gesichtsreinigung der Zarte Reinigungsschaum.


Sonett

Das Handseifen-Geschenkset wird jetzt in veränderter Zusammenstellung angeboten. Es beinhaltet nun Handseife Rose, Handseife Calendula und Handseife Rosmarin.


ErdmannHauser

Neu bei ErdmannHAUSER ist das Anisbrot aus Gelbweizen.
Dieses Gebäck gehörte früher zum Angebot vieler Bäcker und Konditoren. Heute ist die in aufwendiger Handarbeit hergestellte Spezialität selten geworden.
Aus fein vermahlenem Gelbweizen, frisch aufgeschlagenen Eiern, Zucker und wohlriechendem Anis wird in der ErdmannHAUSER Bäckerei der Teig bereitet, in der für das Anisbrot so typischen „Wolfszahn”-Kastenform gebacken und anschlieszend in Scheiben geröstet.

Der Zwieback ist nun in drei neu gestalteten Varianten erhältlich: ungesüszter Dinkel Wolkenzwieback, mit Honig verfeinerter Dinkel Wolkenzweiback mit Anis (sehr lecker!) und ungesüszter Zwieback aus Dinkel, Hafer und Gerste.
Der bisherige Dinkel Wolkenzwieback und der Dinkel Wölkchenzwieback mit Anis wurden ausgelistet.


Papeterie

Ein umfangreiches Sortiment an Karten und Reproduktionen haben wir aus den künstlerischen Arbeiten von Elisabeth Oling-Jellinek in unser Angebot aufgenommen.

Elisabeth Oling-Jellinek (22.8.1915 - 26.3.2007) war seit ihrem 16. Jahr künstlerisch tätig. Zuerst Studium in Danzig an der Kunstgewerbeschule mit Akt- und Portraitzeichnen bei dem bekannten Maler und Dozenten Professor Fritz Pfuhle und Bildhauerstudium an den Akademien Berlin und Wien bei Professor Müllner.
Es schlossen sich vielfältige Ausbildungen am Goetheanum, in Dornach an, in denen sie sich jeweils einen Abschluss erarbeitete. So an der Plastikschule bei Oswald Dubach, an der Eurythmieschule bei Isabella de Jaager und der Sprachschule bei Erna Grund und Edwin Froböse.
Unter der Leitung von Marie Savitch war sie - bei gleichzeitigem vierjährigeren Malunterricht bei Hilde Boos-Hamburger - neun Jahre als Eurythmistin an der Goetheanumbühne tätig. Es folgen weitere 20 Jahre intensiver Auseinandersetzung mit der Malerei Rudolf Steiners.
Seit 1954 arbeitete sie als freischaffende Malerin.


Verlag der Kooperative Dürnau

In unserem Verlag ist zur Zeit ein neues Werk von Werner Kufuss in Arbeit. Nach „Grundzüge eines kulturschaffenden Kindergartens” und „Was ist die Wirklichkeit des kleinen Kindes” wird damit ein drittes Buch zur Kindergarten-Pädagogik erscheinen, auf das wir uns schon sehr freuen.


Cichorei Verlag

Der holländische Verlag Cichorei hat ein Büchlein mit Briefen von Elisabeth Vreede in deutscher Übersetzung herausgebracht, für das wir gerne den Vertrieb übernommen haben.
Der Anlass, der zu dieser Publikation führte waren einzelne, durch Zufall zum Vorschein gekommene Briefe. Elisabeth Vreede hatte sie 1943, ein halbes Jahr vor ihrem Tod, mitten im zweiten Weltkrieg aus der Schweiz an Freunde in das besetze Holland geschrieben. Ausgestattet mit ausführlichen gewissenhaften Erläuterungen und Quellenangaben lassen diese Briefe ein klares Bild der inneren Anteilnahme Elisabeth Vreedes an dem Schicksal der Freunde und dem Wohl und Wehe in der Umgebung des Goetheanums sehen.
Die Briefe werden ergänzt mit einer Einleitung und Erläuterungen von Hans Peter von Manen.


Medizinische Sektion am Goetheanum

In einer zweiten, überarbeiteten und mit einem Vorwort von Georg Soldner versehenen Auflage ist gerade „Rubikon” von der Medizinischen Sektion herausgegeben worden. Mona Ruf hat hierin Hinweise Rudolf Steiners zu den Entwicklungschritten des Kindes im 9.10. Lebensjahr gesammelt und damit ein hilfreiches Werk für Lehrer, Ärzte und Therapeuten zur Verfügung gestellt.


Kooperative Dürnau - In eigener Sache




Rundbrief abonnonieren


Anmelden Produktqualität Downloads Kooperative Dürnau Geschäftsbedingungen Datenschutz Impressum